Excellence in Production - Finalist in der Kategorie "Externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter"

Quelle Fraunhofer IPT

11.12.2017

Der Wettbewerb „Excellence in Production“ wird seit 14 Jahren vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT veranstaltet und richtet sich an Werkzeug- und Formenbaubetriebe im deutschsprachigen Raum.

Von knapp 300 Unternehmen wurden in diesem Jahr 14 Finalisten durch eine unabhängige Jury in vier verschiedenen Kategorien nominiert. Die Preisverleihung fand am 22. November 2017 im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Als Finalist in der Kategorie "Externer Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter" nahm auch weba an der Preisverleihung  teil.

Im Informationsheft wurde weba folgendermaßen vorgestellt: „Die Jury zeigte sich beeindruckt vom hohen technologischen Verständnis im technischen Vertrieb. Hier setzt das Unternehmen eine Werkzeugdatenbank als Kalkulationshilfe für neue Angebote ein. Auf dem Shopfloor erreicht der Werkzeugbau eine sehr gute Visualisierung von Projekten, Kennzahlen und Verantwortlichkeiten in der Belegschaft. Außerdem setzt das Unternehmen auf konsequente Qualifizierung und Weiterentwicklung der Mitarbeiter im Sinne von Job Enrichment. Dazu wurde ein internes Ausbildungszentrum zur standortübergreifenden Weiterbildung der Konstruktion etabliert.”

Quelle Fraunhofer IPT