Entwicklung digitaler Überwachung des Prozesses in der Warmumformung

Dietach, Steyr - Die enge Zusammenarbeit zwischen weba Werkzeugbau und Meprotec GmbH hat eine neue Ära der intelligenten Produktion eingeläutet. Durch die Verbindung des langjährigen praktischen Know-hows von weba im Bereich der Umform- und Prozesstechnik mit den umfangreichen Erfahrungen von Meprotec in der Softwareentwicklung wird ein gemeinsames Entwicklungsprojekt umgesetzt. Dieses Projekt zielt darauf ab, die Fertigungsprozesse für im Warmumformverfahren hergestellte Metallbauteile zu optimieren und zu digitalisieren.

Know-how im Werkzeugbau und Warmumform

weba und Meprotec bringen ihre langjährige Erfahrung und Expertise zusammen, um die intelligente Produktion auf ein neues Level zu heben. Als Spezialist für die Herstellung von Stanz- und Umformwerkzeugen für Fahrzeugteile hat sich weba Werkzeugbau seit über 30 Jahren auf komplexe Warmumform-Werkzeuge und qualitativ hochwertige Metallbauteile konzentriert. Das Unternehmen hat maßgeblich zur Entwicklung und Unterstützung des Presshärteprozesses beigetragen.

Softwareexperte

Meprotec GmbH, ein renommiertes Unternehmen aus Linz, bringt seine umfangreiche Erfahrung in der Softwareentwicklung und Prozessoptimierung ein. Spezialisiert auf die Planung und Implementierung kundenspezifischer Digitalisierungslösungen sowie die Integration innovativer Echtzeit-Simulationen in der Warmumformung, unterstützt Meprotec Kunden bei der Umsetzung praxistauglicher und effizienter Komplettlösungen im Software- und Digitalisierungsbereich.

Gemeinsam zu neuen Qualitätsmaßstäben

Gemeinsam setzen weba und Meprotec neue Maßstäbe in der Qualitätsüberwachung. Durch die enge Zusammenarbeit wird eine lückenlose Überwachung der Produktion von warmumgeformten Strukturbauteilen gewährleistet, verbunden mit einer vorausschauenden Wartungsplanung der Umformwerkzeuge. Das langjährige praktische Know-how von weba im Bereich der Umform- und Prozesstechnik wird mit den umfassenden Erfahrungen von Meprotec in der Softwareentwicklung kombiniert. Das gemeinsame Entwicklungsprojekt hat zum Ziel, die Fertigungsprozesse für im Warmumformverfahren hergestellte Metallbauteile zu optimieren und zu digitalisieren. Hierfür wurde ein speziell angepasstes Softwareprogramm entwickelt, das auf der eigenen Warmumformlinie von weba getestet und optimiert wurde. Durch die kontinuierliche Überwachung von Toleranzen und Prozessabläufen wird eine höhere Genauigkeit bei der Herstellung der Produkte erreicht. Die Zusammenarbeit zwischen weba und Meprotec markiert einen Meilenstein in der intelligenten Produktion von warmumgeformten Strukturbauteilen. Das gemeinsame Know-how und die innovativen Lösungen setzen neue Standards und bieten Kunden optimierte Fertigungsprozesse mit höchster Qualitätssicherung.

 

Über weba

weba Werkzeugbau ist führend in der Entwicklung und Herstellung von Stanz- und Umformwerkzeugen für die Automobilindustrie. Mit über 300 engagierten Mitarbeitern an drei Standorten kombiniert das Unternehmen modernste Technologie mit umfassendem Fachwissen, um maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Die Produktpalette umfasst Warmumformwerkzeuge, Kaltumformwerkzeuge, Lehren und Vorrichtungen sowie erstklassige Füge- und Schweißtechnologien. Ergänzt wird das Angebot durch Dienstleistungen wie Prozesstechnik, mobilen Werkzeugservice und Teileproduktion. Das Hauptquartier in Dietach dient als Innovationszentrum, während der Standort in Olomouc auf die Serienproduktion und die Herstellung von Warmumformwerkzeugen spezialisiert ist und Attendorn das Portfolio mit Füge- und Schweißtechnologie vervollständigt. Die Unternehmensphilosophie setzt auf Innovation und Qualität, mit einem starken Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden und das Wohl der Mitarbeiter. Durch die enge Zusammenarbeit mit führenden OEMs und Tier-1-Zulieferern werden Werkzeuge und Technologien bereitgestellt, die den höchsten Anforderungen gerecht werden und die Zukunft der Automobilindustrie mitgestalten.

Prozesstechnik Warmumformung Partnerschaften